1. Testnachricht mit einer Überschrift

Amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquid ex ea commodi consequat. Quis aute iure reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquid ex ea commodi consequat. Quis aute iure reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint obcaecat cupiditat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Zu Zeiten von Corona: Der AWO Ortsverein Stralsund startete mit einer kleinen Wanderung

Eine kleine Wanderrunde im Naturschutzgebiet Halbinsel Devin stand am 23. Juli 2020 auf dem Programm des AWO Ortsvereins Stralsund. Elvira Rauschenbach vom AWO Ortsvorstand hatte mit Jürgen Kossendey vom Förderverein für Landschaft und Naturschutz Devin e.V. einen kundigen Ranger gewinnen können. Die Wanderfreunde erfuhren Interessantes zur Naturgeschichte und zur Historie der Halbinsel. Seit 1993 ist die Halbinsel ein Naturschutzgebiet und weist mit dem „Birkenmoor“ und der „Orchideenwiese“ besondere Flächennaturdenkmale auf. Herr Kossendey berichtete von der Vielfalt aus der Tier- und Pflanzenwelt des Biotops und führte die Gruppe u.a. zur Kolonie von Uferseeschwalben am Kliff. Wir schauten über die Deviner Bucht nach Drigge auf Rügen und freuten uns über das schöne Wetter. Und überall auf der Halbinsel sahen wir Schafe bei der Landschaftspflege.

3. Testnachricht mit einer Überschrift

Sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquid ex ea commodi consequat. Quis aute iure reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint obcaecat cupiditat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquid ex ea commodi consequat. Quis aute iure reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

Aktuelles aus dem Ortsverein Stralsund

Halbinsel Devin: Landschaftspflege mit Schafen
Halbinsel Devin: Landschaftspflege mit Schafen

Zu Zeiten von Corona: Der AWO Ortsverein Stralsund startete mit einer kleinen Wanderung

Eine kleine Wanderrunde im Naturschutzgebiet Halbinsel Devin stand am 23. Juli 2020 auf dem Programm des AWO Ortsvereins Stralsund. Elvira Rauschenbach vom AWO Ortsvorstand hatte mit Jürgen Kossendey vom Förderverein für Landschaft und Naturschutz Devin e.V. einen kundigen Ranger gewinnen können. Die Wanderfreunde erfuhren Interessantes zur Naturgeschichte und zur Historie der Halbinsel. Seit 1993 ist die Halbinsel ein Naturschutzgebiet und weist mit dem „Birkenmoor“ und der „Orchideenwiese“ besondere Flächennaturdenkmale auf. Herr Kossendey berichtete von der Vielfalt aus der Tier- und Pflanzenwelt des Biotops und führte die Gruppe u.a. zur Kolonie von Uferseeschwalben am Kliff. Wir schauten über die Deviner Bucht nach Drigge auf Rügen und freuten uns über das schöne Wetter. Und überall auf der Halbinsel sahen wir Schafe bei der Landschaftspflege.

 

 

 

Komm zur AWO und absolviere ein FSJ in einer Kita

 

Du möchtest nach deinem Schulabschluss praktische Erfahrungen sammeln?


Vielleicht ist ein Freiwilliges Soziales Jahr dann genau das Richtige für dich! Wir starten zum 1. September in unseren Kitas in Stralsund und Umgebung. Falls du Fragen hast, beantworten wir dir diese gerne!

Das Coronalied: Ein Mutmachersong in diesen Zeiten

AWO Kita Lüdershagen: Frau Rohde singt mit den KIndern das Coronalied, einen Mutmacher-Song.
AWO Kita Lüdershagen: Frau Rohde singt mit den KIndern das Coronalied, einen Mutmacher-Song.

Kitaleiterin Susanne Rohde schrieb ein Coronalied für ihre Kita-Kinder in Lüdershagen

Singen schafft gute Laune, macht Mut und gibt Kraft. Kinder haben besonders viel Freude am gemeinsamen Singen im Chor, weiß Kindergärtnerin Susanne Rohde. Sie ist seit 1985 im Beruf und seit 21 Jahren Leiterin der AWO-Kita "In der kleinen Schule" Lüdershagen. Sie greift nicht nur gern zur Gitarre und singt mit den Kleinen. Die 54-Jährige schreibt zu bekannten Melodien auch eigene Texte. So entstand in diesen Tagen der Corona-Krise ein besonderes Mutmacherlied. Die Kinder, die derzeit nicht in den Kindergarten kommen können, haben den Text nach Hause zugesandt bekommen, um ihn mit den Eltern und Geschwistern zu singen.

Hier kommt der Mutmachersong - Singt mit - nach der Melodie: "Frau Holle, es ist Winter"

Corona, Corona, zieh doch weiter
Verlasse unsre Welt, verlasse unsre Welt

Corona, zieh doch weiter, verlasse unsre Welt!
Ich schenk dir auch ne Leiter, flieg hin wo`s dir gefällt!
Ich schenk dir auch ne Leiter, flieg hin wo`s dir gefällt!

Wir wollen wieder spielen, wir warten alle schon.
Nun zieh doch endlich Leine, vielleicht bis auf den Mond.
Nun zieh doch endlich Leine, vielleicht bis auf den Mond.

Corona, zieh doch weiter, sonst geb ich dir nen Stoß.
Will endlich wieder sitzen, bei Oma auf dem Schoß.
Will endlich wieder sitzen, bei Oma auf dem Schoß.

Die Mama muss schon weinen, die Nerven liegen blank.
Warum bist du denn bei uns und machst uns alle krank?
Warum bist du denn bei uns und machst uns alle krank?

Ich brauche meine Freunde, sie machen mich so stark.
Ich will auch in die Kita und spielen jeden Tag.
Ich will auch in die Kita und spielen jeden Tag.
Ich will auch in die Schule und lernen jeden Tag.

Steinschlange wächst um Frankenteich in Stralsund

weitere Fotos unter https://www.facebook.com/awo.stralsund/?ref=py_c

Viele bunte Steine, gestaltet von kleinen und großen Kreativen, erfreuen Jung und Alt und spenden Mut

Ein gemeinsames Projekt bringt Freude und Farbe in den Corona-Alltag. Seit Anfang April wächst eine Steinschlange um den Frankenteich in Stralsund, sie ist mittlerweile über 200 Meter lang. Auch die Mitarbeiter der Senioren-Tagespflege „Forsthaus“ haben sich mit ihren Gästen an der Aktion beteiligt und kreativ Steine bemalt. Es entstanden viele kleine „Kunstwerke“, die nun den Weg am Frankenteich verschönern. „Das Projekt hat allen Gästen und Mitarbeitern viel Freude bereitet und ein positives Gefühl vermittelt, in der Krise zusammenzuhalten und gemeinsam etwas zu gestalten“, betont Rica Dunker, Pflegedienstleiterin in der Senioren-Tagespflege „Forsthaus“.

An alle Eltern! Die AWO Kitas informieren zum Antrag auf Verdienstausfallentschädigung

Liebe Eltern,

für die Ausstellung der Negativbescheinigung für den Antrag auf Verdienstausfallentschädigung nach §56 Abs. 1a Infektionsschutzgesetz (IfSG) wenden Sie sich bitte ausschließlich per Telefon oder Email an Ihre Kita. Wir bitten Sie ausdrücklich darum, nicht persönlich in die Kita zu kommen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Ihre Kita-Teams der AWO

AWO Ortsverein Richtenberg/Tribsees: Der neue Ortsvorstand wurde gewählt

(v.li. n.re): Marianne Hieck, Dr. Catrin Dohse (AWO Geschäftsführerin), Hannelore Schulze, Marlies Pfaff,  Roswitha Armbrust, Thomas Reichenbach; Birgit Klawon ist nicht im Bild
(v.li. n.re): Marianne Hieck, Dr. Catrin Dohse (AWO Geschäftsführerin), Hannelore Schulze, Marlies Pfaff, Roswitha Armbrust, Thomas Reichenbach; Birgit Klawon ist nicht im Bild

Auf der Mitgliederversammlung am 21.01.2020 von 14 - 15 Uhr im Seniorenhaus Tribsees wurde der neue Ortsvorstand des AWO Ortsvereins Richtenberg/Tribsees gewählt.

 

Der AWO Kreisvorstandsvorsitzende Herr Reichenbach eröffnete die Mitgliederversammlung und begrüßte die Gäste. Frau Dr. Dohse, AWO Geschäftsführerin, wurde als Versammlungsleiterin  gewählt. Die Kandidaten für den neuen Ortsvorstand wurden vorgestellt und einstimmig gewählt.

 

Vorstandsvorsitzende: Roswitha Armbrust

Stellvertretende Vorsitzende: Birgit Klawon

Beisitzerinnen: Marlies Pfaff, Hannelore Schulze

 

 

 

 

 

AWO Ortsverein Hansestadt Stralsund: Der neue Ortsvorstand wurde gewählt

(v.li. n.re): Elvira Rauschenbach, Erika Mattke, Dr. Catrin Dohse (AWO Geschäftsführerin), Doris Link, Annerose Dürkopp, Rosi Heinz, Thomas Reichenbach; Sabine Schulz ist nicht im Bild
(v.li. n.re): Elvira Rauschenbach, Erika Mattke, Dr. Catrin Dohse (AWO Geschäftsführerin), Doris Link, Annerose Dürkopp, Rosi Heinz, Thomas Reichenbach; Sabine Schulz ist nicht im Bild

Auf der Mitgliederversammlung am 5.12.2019 von 14 - 15 Uhr im Flotthafen Stralsund wurde der neue Ortsvorstand des AWO Ortsvereins Hansestadt Stralsund gewählt.

 

Herr Reichenbach, AWO Kreisvorstandsvorsitzender, eröffnete die Mitgliederversammlung und begrüßte die Gäste. Zur Versammlungsleiterin wurde Frau Dr. Dohse, AWO Geschäftsführerin, gewählt. Es folgte die Entlastung des Ortsvorstandes mit einem herzlichen Dankeschön für die geleistete Arbeit. Die Kandidaten für den neuen Ortsvorstand wurden vorgestellt und einstimmig gewählt.

 

 

Vorsitzende: Sabine Schulz

Stellvertretende Vorsitzende: Elvira Rauschenbach

Beisitzerinnen: Annerose Dürkopp, Rosi Heinz, Erika Mattke

 

 

Nach der abschließenden Wahl der Delegierten zur Kreiskonferenz am 28.02.2020 wurde es weihnachtlich und gemütlich: Die Tänzerinnen und Tänzer von „Fit durch Tanz“feierten ihr Weihnachtsfest.

 

 

Stralsund: An alle Mitglieder des AWO Ortsvereins Hansestadt Stralsund

 

Mitgliederversammlung mit Wahl des neuen Ortsvorstandes am 5.12.2019 von 14 - 15 Uhr im Flotthafen Stralsund

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

Sehr geehrtes AWO-Mitglied,

wir laden Sie recht herzlich zu unserer

Mitgliederversammlung des AWO Ortsvereins Hansestadt Stralsund

am Donnerstag, dem 05.12.2019 um 14.00 Uhr

in den Flotthafen, Hafenstraße 18, 18439 Stralsund

ein.

 

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Wahl und Übernahme der Versammlungsleitung
  5. Bestätigung der Wahl- und Geschäftsordnung
  6. Rechenschaftsbericht des Ortsvorstandes
  7. Entlastung des Ortsvorstandes
  8. Wahl des neuen Ortsvorstandes
  9. Wahl der Delegierten zur Kreiskonferenz
  10. Schlusswort

 

Das Ende der Mitgliederversammlung wird gegen 15.00 Uhr sein. Anschließend findet das Weihnachtsfest der Tänzerinnen und Tänzer von „Fit durch Tanz“ statt.

Um telefonische Anmeldung für die Mitgliederversammlung unter 03831 3097-29 wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen

gez. D. Link, Vorsitzende

Stralsund: Betreuung in Kita „Zwergenhaus“ ab Montag gesichert

 

Großes Aufatmen heute (21.11. 2019) in der Stralsunder Kita „Zwergenhaus“ nach dem verheerenden Dachstuhlbrand vom vergangenen Dienstag.

Stralsund. Die unterbrochene Betreuung ist ab dem kommenden Montag (25.11.2019) für alle 150 Kinder wieder möglich und gesichert. Zwei der insgesamt drei Gebäudeteile können wiedereröffnet werden. Die Kindereinrichtung wurde durch den amtlich bestellten und von der Versicherung beauftragten Sachverständigen, der nach der Brandschadensanierung durch eine Fachfirma die visuelle Begutachtung vornahm, freigegeben.

„Wir sind sehr froh, dass es gelungen ist, in nur wenigen Tagen zwei Gebäudeteile zu sanieren. Herzlichen Dank allen Beteiligten“, erklärte AWO-Geschäftsführerin Dr. Catrin Dohse. Ohne das große Engagement der Fachfirma für Brandschadensanierung und vieler regionaler Handwerker, darunter Dachdecker, Elektriker, Heizungsfachleute, sowie von Sachverständigen, Mitarbeitern der Ämter, der AWO und helfenden Erziehern und Stralsunder Bürgern, wäre die Wiedereröffnung nach so kurzer Zeit nicht möglich.

Über die Unterbringung der Kinder in den zwei Kita-Bereichen vom „Zwergenhaus“ und in der benachbarten Einrichtung „Spielkiste“ werden die Eltern in persönlichen Gesprächen informiert.

Stralsund: Wiederaufnahme der Kita-Betreuung für Montag geplant

 

AWO dankt für Welle der Hilfsbereitschaft

Stralsund. Nach dem folgenschweren Brand in der Kita „Zwergenhaus“ in Stralsund haben heute die Reinigungsarbeiten begonnen. „Eine Fachfirma wurde beauftragt, die Schäden zu beseitigen und die Gebäudeteile umfassend zu säubern. Die Ablagerungen von Ruß- und Rauchgas-Kondensaten und die Rückstände von den Löschmitteln sind immens“, erklärte AWO-Geschäftsführerin Dr. Catrin Dohse. Ziel ist es, am kommenden Montag (25.11.2019) zwei der drei Gebäudeteile für die Kinderbetreuung wieder öffnen zu können. „Wenn alles nach Plan läuft und ein Gutachter die Räume freigibt, können ab Montag die Kinder wieder Besitz von ihrer Einrichtung nehmen“, sagte Dr. Dohse. Sie geht davon aus, dass alle rund 150 Kinder Aufnahme finden, zwei Gruppen werden allerdings in der benachbarten Kita „Spielkiste“ betreut.

Angesichts der großen Welle der Hilfsbereitschaft bedankte sich die Geschäftsführerin für das Engagement vieler Stralsunder. Gern werde man auf das Angebot zurückkommen und ein Spendenkonto einrichten. „Leider sind neben den Einrichtungsgegenständen und Spielsachen auch viele persönliche Dinge der Kinder verloren gegangen“, bedauerte Dr. Catrin Dohse. Darunter Mal- und Bastelarbeiten der Kinder, die sich nicht ersetzen lassen.

Ein besonderer Dank geht an die betroffenen Eltern der Kinder, die mit sehr viel Verständnis und Pragmatismus reagierten, sagte die AWO-Geschäftsführerin. „Das plötzliche Unglück hat uns alle sehr gefordert und vor große Herausforderungen gestellt.“

 

 

Brand in Kita „Zwergenhaus“ in Stralsund

 

AWO bittet Eltern, Kinder in dieser Woche zu Hause zu betreuen

Stralsund. Bis in die frühen Morgenstunden waren die Einsatzkräfte der Feuerwehren bei einem Brand in der Kindertagesstätte „Zwergenhaus“ in der Stralsunder Gentzkowstraße gefordert. Eine Anwohnerin hatte den Brand des Dachstuhles um 2.38 Uhr gemeldet. Trotz der durch die Feuerwehren sofort eingeleiteten Maßnahmen zur Brandbekämpfung entstand an dem Gebäude erheblicher Sachschaden, den die Einsatzkräfte mit mindestens 100.000 Euro bezifferten. Der Kriminaldauerdienst ermittelt derzeit die Ursachen.

„Eine Betreuung der Kinder in dem Kita-Gebäude ist bis auf weiteres nicht möglich“, erklärt Dr. Catrin Dohse, Geschäftsführerin der AWO in Stralsund. Sie bittet die Eltern der rund 150 Kinder, diese Woche die Kleinen zu Hause zu betreuen. „Wir arbeiten intensiv an einer alternativen Lösung zur Kinderbetreuung“, betont Dohse. Es werde persönlich mit allen Eltern gesprochen, kündigte sie an. Wie lange eine anderweitige Betreuung notwendig ist, lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht definitiv absehen. Die AWO bittet um Verständnis für die unerwartet eingetretene Einschränkung in der Kinderbetreuung. Betroffene Eltern können sich laufend auf der Homepage der AWO informieren oder direkt über die Hotline 015257905385 in Kontakt treten.

 

AWO Seniorenzentrum in Tribsees feiert Sommerfest am 19. Juni 2019

Sommerfest  in Tribsees am 19. Juni 2019
Sommerfest in Tribsees am 19. Juni 2019

 

 

 

 

Gelungene Überraschung zum Kindertagsfest im „Zwergenhaus“ Stralsund

Das Spielschiff wurde sofort gekapert
Das Spielschiff wurde sofort gekapert

Am Vormittag des 03. Juni 19 feierten die „Zwerge“ in der AWO Integrativen Kita „Zwergenhaus“ in Stralsund den Kindertag. Der Höhepunkt war die Einweihung und Freigabe des neuen großen bunten Spielschiffes mit Kletterstange und Rutsche durch die Leiterin Kathrin Remus. Die Kinder kaperten sofort das farbenfrohe Schiff, vergnügten sich später beim Eis-Essen und hatten Freude beim Zugucken von „Der kleine Rabe Socke“, gespielt von der Puppenbühne Schnuppe. Danke an die Helfer und die Baufirma.

 

 

 

AWO Landesverband M-V lädt ein zur Jubiläumstour

Einladung zur AWO - Tour am 15.06.2019
Einladung zur AWO - Tour am 15.06.2019

AWO – Sternfahrt 2019 nach Schwaan zum Familienfest im Park

Am 15. Juni 2019 startet die AWO von verschiedenen Orten in einer Sternfahrt nach Schwaan, zum AWO Familienfest im Park. Die Mitstreiter sind wahlweise mit dem Rad, dem Kanu oder zu Fuß unterwegs. Im Park gibt es organisiert vom AWO Landesjugendwerk ein buntes Programm für Kleine und Große. Die Akteure finden sich dann bei einem gemeinsamen Picknick zusammen. Alle Mitglieder und Mitarbeiter*innen, Angehörige, Freiwillige und Ehrenamtliche, Freunde und Freundinnen der AWO sind recht herzlich eingeladen.

Anmeldungen bitte bis spätestens zum 31.05.2019! Die Anmeldelisten bekommen Sie hier

Informationen und Anmeldungen an:
Christina Sonnenschein
Referentin für Verbandsarbeit und Ehrenamt / Öffentlichkeitsarbeit

Christian Wolkenstein
Referat Freiwilligen Dienste

AWO Landesverband M-V e.V.
Wismarsche Str. 183 -185 | 19053 Schwerin

Tel.: 0 385 76160 – 27 | Fax: 0 385 76160 – 49
Mobil: 0 162 201 61 48 | E-Mail c.sonnenschein@awo-mv.de
Internet:www.awo-mv.de

 

 

 

Aus der Ostseezeitung Stralsund vom 09.05.2019

Quelle: Ostseezeitung vom 09.05.2019, von Ines Sommer
Quelle: Ostseezeitung vom 09.05.2019, von Ines Sommer

AWO baut Kita neben dem "Zwergenhaus"

Quelle: Ostseezeitung vom 09.05.2019, von Ines Sommer

http://xpaper.ostsee-zeitung.de/#!page/OZSTD_0010B160/STD20190509/9103409

 

 

 

 

AWO Seniorenhaus Tribsees: Pflanzaktion zum Tag des Baumes

Unser AWO Baum ist eine Tanne
Unser AWO Baum ist eine Tanne

100 Jahre AWO: Im Jubiläumsjahr 100 Bäume pflanzen

Am 25. April 2019 zum Internationalen Tag des Baumes wurde in Tribsees eine Baumpflanzaktion gestartet, organisiert vom NABU Ortsverein Tribsees in Zusammenarbeit mit der Stadt. Im Verbindungsweg in der Nähe des Spielplatzes wurde die erste Pflanzung vorgenommen. Hier wird nun jedes Jahr der „Baum des Jahres“ gepflanzt. Und bald könnte so ein kleiner Park als neuer Lebensraum für Pflanzen, Vögel und Insekten entstehen.

Bürger,  Einrichtungen und Vereine  der Stadt Tribsees haben bei dieser Aktion mitgewirkt und ebenfalls auf ihren Grundstücken neue Bäume bzw. Sträucher gepflanzt. Im  Garten des AWO Seniorenhauses im Verbindungsweg 33 wachsen nun drei Johannisbeersträucher und eine Tanne. „So haben wir nicht nur den Vögeln Beeren und Wohnraum geschenkt, sondern auch unseren Senioren eine kleine „Naschecke“ eingerichtet“ berichtete Manuela Zeggel, die Einrichtungsleiterin, und betonte: „Auch im nächsten Jahr wird wieder ein neuer „Baum des Jahres“ gepflanzt werden.“

 

 

Frohe Ostern

Hier wurde viel Österliches gebastelt
Hier wurde viel Österliches gebastelt

Impressionen vom Ostermarkt in Klausdorf

Am Samstag, dem 13.04.2019, fand im Vorpommernhus Klausdorf der traditionelle Ostermarkt statt. Die AWO Kita „Moosmutzel“ eröffnete den Ostermarkt mit einem kurzweiligen musikalischen Programm. Die kleinen und großen Besucher konnten am Stand der AWO frische Waffeln probieren und österliche Basteleien gestalten.

Die AWO wünscht frohe Ostern!

 

 

 

Außerordentliche Kreiskonferenz am 22. Februar 2019 in Tribsees

Foto (v.l.n.r.): Petra Trepke, Michel-Friedrich Schiefler, Inge Höcker, Wolfgang Rusch, Thomas Reichenbach, Irina Belovodski, Heinz-Peter Kissel
Foto (v.l.n.r.): Petra Trepke, Michel-Friedrich Schiefler, Inge Höcker, Wolfgang Rusch, Thomas Reichenbach, Irina Belovodski, Heinz-Peter Kissel

Neuer AWO Kreisvorstand gewählt

Die außerordentliche AWO Kreiskonferenz unseres Verbandes fand am 22. Februar 2019 im AWO Seniorenhaus in Tribsees statt. Diese Kreiskonferenz wurde anberaumt, weil vier Mitglieder des Kreisvorstandes ihren Rücktritt erklärt hatten. Auf dieser außerordentlichen Kreiskonferenz wurden diese Positionen für die laufende Amtsperiode bis zur nächsten ordentlichen Kreiskonferenz in 2020 nachbesetzt.

An der Veranstaltung nahmen 27 Delegierte aus den Ortsvereinen teil. Vier neue Kandidaten für die entsprechenden Funktionen stellten sich den Anwesenden kurz mit ihrer Vita vor und sprachen über ihre Beweggründe, bei der AWO im Kreisvorstand mitarbeiten zu wollen.

Als neuer Vorsitzender stellte sich Thomas Reichenbach (57 J.) zur Wahl. Mit Thomas Reichenbach (stammt ursprünglich aus Nordrhein-Westfalen) als ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Klausdorf verbindet die AWO eine schon seit Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit bezüglich der AWO-Kita „Moosmutzel“. Er war u.a. 20 Jahre an der Marinetechnikschule Parow tätig. Seit Jahren arbeitet er aktiv im Kreistag mit, ist Mitglied in verschiedenen Ausschüssen und nach seinem Renteneintritt ist Thomas Reichenbach seit 2017 auch Kreisvorsitzender beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Er kennt die AWO schon seit 50 Jahren: Damals war er in einem Kinderferienlager der AWO.

Für die Funktion als 1. Stellvertreter stellte sich Wolfgang Rusch (67 J.) vor. Der gebürtige Greifswalder war auf vielen verschiedenen Gebieten tätig: in einem PC-Unternehmen, über einen lokalen Sender bis hin zur Unternehmensberatung. Er ist seit 2 Jahren im Ruhestand und möchte sich ehrenamtlich bei der AWO engagieren.

Als neuer Beisitzer kandidierte Heinz-Peter Kissel (59 J.). Herr Kissel wohnt in Greifswald und hat lange Jahre die Barmer geleitet. In Greifswald engagiert er sich ehrenamtlich im Vorstand des Vereins „Öffnung der Schulen e.V.“ für die Schulsozialarbeit und im Vorstand des Verbundes „Initiative Leben und Wohnen im Alter“ (ILWiA). Auch ihm liegt die AWO am Herzen.

Mit Michel-Friedrich Schiefler (23 J.) und damit zukünftig jüngstes Vorstandsmitglied vervollständigte sich die Runde der Kandidaten. Herr Schiefler ist im SPD-Vorstand tätig und leitet das SPD-Bürgerbüro in Grimmen. Er studiert im Fernstudium Pflegemanagement und engagiert sich im Behindertenverein. Er kandidierte als Beisitzer im Vorstand.

Nach der Vorstellungsrunde erfolgte die Nachwahl der Kandidaten in einer offenen Wahl.

Der neu gewählte AWO Kreisvorstand

Kreisvorstandsvorsitzender: Thomas Reichenbach

1. Stellvertreter: Wolfgang Rusch

2. Stellvertreterin: Inge Höcker

Beisitzer: Irina Belovodski, Heinz-Peter Kissel, Michel-Friedrich Schiefler, Petra Trepke

 

 

 

100 Jahre AWO: Ein Film zum Jubiläum

Der Historische Film über die AWO hatte beim AWO Neujahrsempfang am 15.01.19 Premiere und wurde mit Begeisterung aufgenommen.

Für Sie zum Anschauen: https://youtu.be/L45b1zb2BEI.

 

Neue "Band" sucht interessierte Mitstreiter

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." Nietzsche
„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." Nietzsche

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,
im neuen Jahr was Neues wagen? Wer von Euch wollte schon immer mal seine musikalische Seite zum Klingen bringen? Aufgepasst, dann seid ihr bei uns richtig: Wir, das sind drei Erzieher der Kita „Spielkiste“, die sich nach längerer Zeit dazu entschlossen haben, wieder Musik zu machen, und zwar gemeinsam. Musikalisch sind wir nicht festgelegt: Wir werden uns von A wie die Ärzte bis Z wie ZZ Top durch die verschiedenen Genres wurschteln. Unsere „Band“ trifft sich zum wöchentlichen Üben im kleinen Proberaum in der „Spielkiste“. Wir freuen uns auf viele interessierte MitstreiterInnen. Meldet Euch bei uns in der Kita unter 03831/292221.
Voller Spannung warten Matthias Sohn, Falko Freitag und Stefan Prehn…

Neujahrswünsche

Liebe Mitarbeiter, liebe Mitglieder, liebe Freunde,

zum Jahreswechsel wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie von ganzem Herzen viel Erfolg, Gesundheit und Glück – verbunden mit einem großen Dankeschön für Ihr Vertrauen und Ihre Zusammenarbeit! Weiter geht’s mit klaren Zielen  und jeder Menge Kreativität in das neue Jahr 2019.

Die AWO wird 100: "Ein Jubiläumsjahr soll nicht nur dazu dienen, sich zu erinnern, sondern auch, in die Zukunft zu schauen - und das machen wir alle gemeinsam!" [awo.org]

Ihre AWO

 

Das Senioren-Computer-Café in Greifswald sucht Mitstreiter

PC Wissen für Senioren
PC Wissen für Senioren

Liebe Senioren!

Seit 11 Jahren gibt es bei der AWO in Greifswald ein Senioren-Computer-Café.

Senioren ab 60 Jahre aufwärts beschäftigen sich mit ihren Laptops, sind online unterwegs, lernen den Umgang mit ihren Smartphones und haben neben alldem immer leckeren Kuchen und Kaffee vor der Nase. Zurzeit sind wir 20 und haben Platz für Neuzugänge.


Wer also Hilfe braucht am Computer, oder mit seinem Smartphone alleine nicht so recht klar kommt, und wessen Kinder und Enkel zu weit weg wohnen zum Fragen, der ist bei uns herzlich willkommen.

Treffpunkt: Montag 16 – 18 Uhr, Feldstraße 82


Telefon: 03831 3097-14

Neujahrswünsche

Liebe Mitarbeiter, liebe Mitglieder, liebe Freunde,

zum Jahreswechsel wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie von ganzem Herzen viel Erfolg, Gesundheit und Glück – verbunden mit einem großen Dankeschön für Ihr Vertrauen und Ihre Zusammenarbeit! Weiter geht’s mit klaren Zielen  und jeder Menge Kreativität in das neue Jahr 2019.

Die AWO wird 100: "Ein Jubiläumsjahr soll nicht nur dazu dienen, sich zu erinnern, sondern auch, in die Zukunft zu schauen - und das machen wir alle gemeinsam!" [awo.org]

Ihre AWO